Samstag, 11. Juli 2020

Deine innere Einstellung


Composing Frau Fantasie Gesicht Schönheit Mystisch

Bist Du eine Kartoffel, ein Ei oder Kaffee? Seit Jahren gibt es eine sehr wertvolle Geschichte, die die Macht der inneren Einstellung sehr gut darstellt und bildlich so erzählt, dass sich jeder sofort in dieser Geschichte wiederfinden kann. Sie wird auch Dich inspirieren, lass Dich überraschen. Und vergiss bitte eins nicht: In dem Augenblick indem Du Deine innere Einstellung kontrollieren kannst, kannst Du Dein Leben kontrollieren. Nun wünsche ich Dir viel Spaß, beim Herausfinden wie oft Du in schwierigen Situationen eher eine Kartoffel, ein Ei oder Kaffee bist. 


3 Symbole für Deine innere Einstellung


Kartoffeln
Eier
Kaffee
Wie verhältst Du Dich in schwierigen Situationen Deines Lebens? Wirst Du eher weich oder hart, ziehst Dich zurück, gibst auf oder veränderst das gesamte Ergebnis?

Die Tochter kam weinend zu ihrem Vater: „Ich bin so erschöpft,“ sagt sie, “Das Leben ist so hart. Jedes Mal, wenn ich ein Hindernis überwunden habe, wartet schon das Nächste auf mich. Ich glaube ich kann so nicht länger weiterleben.“ Der Vater wischte ihr die Tränen vom Gesicht, nahm sie an die Hand und ging mit ihr in die Küche. Er füllte drei Töpfe mit Wasser und ließ diese anfangen zu kochen. „Was machst du da?“ fragte die Tochter. 

Doch sie bekam keine Antwort. Stattdessen ging er in die Vorrats-kammer und kam mit Kartoffeln, Eiern und gemahlenem Kaffee zurück. „Was machst du da?“ fragte sie wieder mit einem gewissen Unterton in ihrer Stimme. Aber der Vater sagte immer noch nichts. Das Wasser in den Töpfen begann zu kochen. In den ersten Topf legte er die Kartoffeln. 

In den Zweiten die Eier und in den Dritten schüttete er den Kaffee. Seine Tochter wurde ungeduldig. „Sagt mir was du da tust!“ forderte sie energisch. Aber der Vater sagte nichts. Endlich nahm er die Töpfe vom Herd, legte die Kartoffeln und die Eier auf einen Teller und schüttete den Kaffee in eine Tasse. „Was siehst du?“ fragte er endlich. „Kartoffeln, Eier und Kaffee“, sagte sie genervt. „Ich sehe nicht wie mir das helfen kann!“ 
„Sieh genauer hin“, sagte der Vater. Sie drückte ihren Finger in die jetzt weiche und heiße Kartoffel. Sie pellte die Schale vom Ei und merkte wie hart und weiß das Ei unter der Schale war. Sie nippte von dem starken und dunklen Kaffee. „Ich verstehe es aber immer noch nicht,“ sagte sie.
„Die Kartoffel, die Eier und der Kaffee haben alle dem gleichen Hindernis gegenübergestanden. Sie sind alle in einem Topf mit kochendem Wasser gelegt worden,“ erklärte der Vater. „Die Kartoffel war sehr hart und kräftig als sie in das kochende Wasser gelegt wurde, aber das Wasser machte sie weich und schwach. Die Eier waren zerbrechlich, aber das Wasser machte Sie härter. 
Nur der Kaffee wurde nicht verändert durch das Wasser. Stattdessen hat er  das Wasser verändert und es zu etwas Neuem gemacht.“ Er legte den Arm um sie und lächelte. „Wer bist du?“ fragte er. „Bist du eine Kartoffel, ein Ei oder eine Kaffeebohne?“ Ich glaube, dass jeder von uns bei Herausforderungen unterschiedlich reagiert. Deswegen ist es ganz besonders wertvoll, bewusst zu schauen, wie Du in bestimmten Situationen reagierst und wie Deine Umwelt Dich wahrnimmt.

Wenn sich Dir Herausforderungen und Hindernisse in den Weg stellen, wirst 
Du dann schwach, wirst du ganz hart im Inneren oder nimmst Du diese 
Gelegenheit, um diese Situation in etwas völlig Neues zu verwandeln?

Wer bist Du, die Kartoffel, das Ei oder die Kaffeebohne, Dein

Frank Fuhrmann






Foto1: RitaE; Foto2: Stevepb; Foto3: fxxu Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA

Keine Kommentare:

Kommentar posten