Dienstag, 21. April 2020

Deine Power-Gedanken

Ich möchte Dir heute zeigen, wie Du Dir eine positive Einstellung oder besser gesagt, eine positive GRUNDeinstellung antrainieren kannst. Ja, Du hast richtig gehört, antrainieren! Warum solltest Du sie Dir antrainieren, "Hat die nicht jeder Mensch?", könntest Du jetzt fragen? Ich glaube die Anlagen sind in Dir und in uns allen schon vorhanden. In dem Augenblick, in dem die Ängste und Sorgen in uns aufsteigen und Du Dich schützen musst, setzt der Lebenserhaltungstrieb bei Dir ein und Du gehst in den Kampf und Fluchtmodus. Er ist lebensnotwendig, da es um Leben und Tod geht, uns schützen soll und wird dadurch viel intensiver von Dir erlebt. Wie kannst Du Dich auf Deine positive Einstellung konzentrieren und den Fokus darauf ausrichten? Die folgende Übung zeigt Dir den ersten Schritt zu einer positiven Grundeinstellung. 


Die 3 wichtigen positiven Gedanken | Der "Positive Tagesrückblick!"


Halte jeden Tag aufmerksam Ausschau nach Dingen, Situationen oder Gelegenheiten, die Dich glücklich, zufrieden oder fröhlich machen. Abends vor dem Schlafen gehen, schreibst Du dann Deinen persönlichen „Positiven Tagesrückblick“. Schreibe bitte drei Ereignisse, Situationen oder Gelegenheiten auf, die Dich den Tag über glücklich oder zufrieden gemacht haben. Wie das genau funktioniert und weitere Informationen erhältst Du auf meinem nachfolgenden Podcast. Klick hier, wenn Du meiner Stimme lauschen möchtest.


Die Aufgabe hört sich ganz einfach an. Aber auf den zweiten Blick ist es für den einen oder anderen gar nicht so leicht. Ich bitte Dich für den nächsten Monat, jeden Abend den positiven Tagesrückblick kurz vor dem Schlafengehen zu schreiben. Am besten legst Du Dir Dein Tagebuch auf den Nachttisch, dann hast Du es immer griffbreit. 

Beginne gleich heute diese Übung zu Deinem täglichen Abend Ritual werden zu lassen. Wir Menschen brauchen unsere täglichen Rituale, mit denen wir unsere Trainingsprogramme unterstützen. Ein solches Ritual kann und wird Deine positive Grundeinstellung bereichern. Weitere Ausführungen findest Du auch in meinen Büchern:

Dr. Happy; Nächster Halt Energietankstelle  
Seite 59-60
Zufriedenheit ist mein Ziel; in 8 Schritten zu einem erfülltem Leben 
Seite 101-105 und Seite 119-123

Wichtig ist dabei Deine Wahrnehmung. Gehst Du oft mit einer negativen Einstellung durchs Leben und wunderst Dich, dass Dich ständig negative Situationen umgeben? In diesen negativen Momenten finden aber genauso viele positive Ereignisse statt, doch leider bekommst Du diese durch Deine negative Denkweise nicht mit. Natürlich gilt diese Aussage auch andersherum: Bist Du mit einer positiven Einstellung unterwegs, wirst Du mehr Positives erleben. Also meine Bitte an Dich: Setze eine positive Brille auf, damit Du am Ende des Tages drei positive Ereignisse aufschreiben kannst. Diese Übung kann sehr stark unterstütz werden von den drei Power-Murmeln, die Du schon in einem meiner Blogbeiträge kennengelernt hast.

Nachdem Du diese drei Erlebnisse aufgeschrieben hast, stelle Dir nun zusätzlich folgende Frage: „Warum war dieses Ereignis für mich schön?“ Mit der Frage bekommst Du die Möglichkeit, nochmals in die Situation einzutauchen und die schönen Emotionen, die das Ereignis mit sich gebracht haben, zu fühlen. Dabei kannst Du sie dann so lange, wie Du möchtest, genießen. 

Zum Abschluss noch eine sehr wertvolle Frage: „Was hast Du dazu beigetragen?“ Diese Frage zu beantworten ist für Dich ein großer Gewinn. Denn wenn Du weißt, was Du dazu beigetragen hast, dann kannst Du es immer wiederholen. Also, schaue nach so vielen Situationen oder Ereignissen, wie es geht, damit Du unzählige glückliche Momente in Deinem Leben genießen kannst.

Und, halte auch Ausschau nach den kleinen und oft so selbst-verständlichen Dingen im Leben, das wünscht Dir von ganzem Herzen, Dein Frank Fuhrmann alias Dr. Happy

Foto1: SarahRichterArt; Foto2: SarahRichterArt; Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA



Keine Kommentare:

Kommentar posten