Dienstag, 4. Februar 2020

Die Power-Murmeln

Lebe Dein Leben täglich selbstBEWUSSTER. Ich habe heute eine Übung für Dich mitgebracht, die Du ohne Probleme in Deinen Alltag und in jeden Lebensbereich integrieren kannst. Werde achtsamer und bewusster, besonders was Deine Gedanken, Worte und Handlungen angehen. Damit Dir diese Achtsamkeit etwas leichter fällt, habe ich eine besondere Übung aus dem Leistungssport ausgesucht. Sie hilft Dir dabei, achtsamer zu sein und zu bleiben. Deine Aufgabe ist zu beobachten, ob Du mit positiven oder negativen Gedanken und Emotionen unterwegs bist.
Besorge Dir bitte ein Säckchen mit acht (Power-) Murmeln. Dazu erhältst Du diesen Text, der Dir als Gebrauchsanleitung dient. Bevor Du beginnst, möchte ich Dir noch erzählen, wie diese acht Power- oder Glücksmurmeln den Weg vom Leistungssport zu Dir gefunden haben. Die Tennisprofis, mit denen ich zusammengearbeitet habe, mussten im Training ein Match unter ernsten Bedingungen spielen. Bei diesen Trainingsmatches bekamen die Spieler vier Murmeln in die rechte (positive) Hosentasche und vier Murmeln in die linke (negative) Hosentasche. Der Vorteil der Murmeln für die Achtsamkeit ist, dass sie durch ihr Gewicht gut zu hören sind. So wird jeder Spieler an die Übung erinnert, und die Murmeln geraten nicht in Vergessenheit.
Während des Spiels wurden die Körpersprache, Gesten, Mimik und Äußerungen der Spieler genau analysiert. Geht ein Spieler nach einem gespielten Punkt mit hängendem Kopf, fluchend oder gar Schläger werfend über den Platz, so muss er eine Murmel aus der positiven Tasche in die negative stecken. Sollte der Spieler aber mit aufrechtem Gang, sich selbst aufbauend oder mit konstruktivem Feedback über den Platz gehen, durfte er eine Murmel von der linken, negativen in die rechte, positive Tasche wechseln. Ziel war, dass am Ende des Matches möglichst alle oder viele Murmeln in der rechten, positiven Tasche gelandet waren.

Deine Glücksmurmeln machen dir
bewusst, ob du dein Leben mit 
positiven Gedanken und positiven Emotionen lebst!

Nun zu Deiner Übung. Ich bitte Dich, mit den Murmeln das gesamte Wochenende zu arbeiten. Also platziere vier Murmeln in Deine rechte, positive Hosentasche und vier Murmeln in die linke, negative Hosentasche. Achte darauf, wie Du Dich über den Tag hin verhältst und mit welchen Gedanken Du unterwegs bist. Hast Du eher negative Gedanken und negative Emotionen oder eher positive? Die Murmeln helfen Dir, die Übung nicht zu vergessen, achtsam dran zu bleiben und zu trainieren. Ich wünsche Dir viele Murmeln in Deiner rechten Hosentasche, Dein


Frank Fuhrmann







Foto1: Melly95Foto2: fernandozhiminaicela; Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen