Mittwoch, 21. August 2019

Herz-Kohärenz


Die Herz-Kohärenz-Technik ist eine wunderbare Methode, zur Neuausrichtung der Emotionen, die Dich mit der Kraft Deines Herzens verbindet. Dadurch minderst Du Stress, bringst Deine Gefühle in Balance und fühlst Dich rasch besser. Sobald Du diese Technik beherschst, dauert ihre Ausführung nur noch eine Minute. 
1. Schritt: Herzkonzentration Richte Deine Aufmerksamkeit sanft auf den Bereich um Dein Herz. Wenn Du möchtest, kannst Du auch eine Hand auf Dein Herz legen. Sollten sich Deine Gedanken auf Wanderschaft begeben, richtest Du Deine Aufmerksamkeit einfach wieder zurück aufs Herz. 
2. Schritt: Herzatmung Während Du Dich auf den Bereich Deines Herzens konzentrierst, tust Du so, als ob Dein Atem in diesem Bereich hinein- und wieder herausströmt. Das hilft Deinem Verstand und Deiner Energie, konzentriert zu bleiben und synchronisiert Deine Atmung und Deinen Herzschlag. Atme langsam und ruhig, bis sich Dein Atem harmonisch und ausgeglichen, nicht erzwungen anfühlt. Fahr mit dieser mühelos lockeren Atmung fort, bis Du einen natürlichen inneren Rhythmus gefunden hast, der sich für Dich gut anfühlt. 
3. Schritt: Herzgefühl Atmet weiter auf diese Weise, und erinnere Dich nun an ein positives Gefühl, an eine Zeit, in der Du Dich innerlich sehr gut gefühlt hast. Versuche dieses erneut zu empfinden. Es kann das Gefühl der liebenden Fürsorge für einen bestimmten Menschen oder für ein Haustier sein, es kann ein Ort sein, an dem Du Dich rundum wohlgefühlt hast oder eine Tätigkeit, die Dir viel Vergnügen bereitet hat. Spür dieses gute Gefühl auf. Wenn Du gar nichts fühlst, ist das auch in Ordnung. Versuche einfach, ein inneres Wohlgefühl wachzurufen. Sobald Du ein positives Gefühl, beziehungsweise eine positive Einstellung gefunden hast, hälst Du sie aufrecht, indem Du Herzkonzentration, Herzatmung und Herzgefühl fortsetzt.                                      (von HaertMath)


Ich liebe diese Übung und habe sie zu meinem täglichen Ritual gemacht. Spüre Dein Herz und sei in Balance, Dein


Frank Fuhrmann






Foto1: RitaE; Foto2: Stevepb; Foto3: fxxu Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen