Donnerstag, 4. April 2019

Deine Löffelliste

Was ist Dir wirklich wichtig im Leben? Was wolltest Du schon immer mal gemacht oder unternommen haben? Hast Du das schon viel zu lange vor Dir hergeschoben? Dann starte heute mit dieser wundervollen Übung. Der Löffel-liste. Wo kommt dieser Begriff her? Der Ursprüngliche Begriff ist die Bucket-Liste und kommt aus dem Amerikanischen. Sie sagen zu unserem Ausspruch „er hat ins Gras gebissen“ oder „er gibt den Löffel ab“ (er ist gestorben) „he hit the bucket“. Diese Liste wurde bekannt und berühmt durch den Kinofilm „Das Beste kommt zum Schluss“ mit Jack Nicholson und Morgan Freeman. Sie hilft Dir, Dich auf das zu besinnen, was Du für wichtig erachtest und was Du in Deinem Leben wirklich noch erleben möchtest.

Erstelle doch einfach einmal eine Liste mit Dingen, die Du in Deinem Leben unbedingt noch durchführen möchtest. Diese Übung birgt viele Vorteile, denn alleine das Erstellen einer solchen Liste ist schon gespickt mit positiven Emotionen. Wenn Du dann in Deinem Leben zur Durchführung der einzelnen Punkte kommst, erlebst Du Deine wahren Glücksgefühle. Damit Du eine Vorstellung davon hast, wie eine solche Löffel-Liste aussehen kann, haben ich Dir einige Beispiele von mir mitgebracht.

Franks Löffel-Liste:

- den Kilimandscharo (Afrika) besteigen
- viel Zeit mit meiner Familie verbringen
- eine Modelleisenbahn bauen
- mit einem Wohnmobil die Welt bereisen 
- öfters mal für meine Frau ein 3-Gänge-Menü kochen
- einmal einen Marathon laufen
- eine große Halloween-Party feiern
- jedes Jahr einen Vater-Tochter- und Vater-Sohn-Tag durchführen
- den Großglockner besteigen
- mit einem Schamanen arbeiten
- den Pacific Coast Trail (Kalifornien, USA) gehen
- einmal 1. Klasse in die USA fliegen (Kalifornien)
- eine Woche im Kloster verbringen
- die Alpentour gehen
- den Garten aus- und umbauen
- nach Indien fahren
- einmal hinter die Kulissen schauen beim Eisenbahn-Wunderland in Hamburg
- das Musical „König der Löwen“ sehen
- nach Australien reisen
- in Peru auf den Parque del Amor gehen
- einmal im Jahr eine Städtereise mit meiner Frau machen
- Nepal und Tibet bereisen
- Gitarre oder Handpan spielen lernen
- vor 6000 Menschen einen Vortrag halten
- mich mit zufriedenen Menschen umgeben
- einmal Weihnachten in Jamaika feiern
- Kindern in dieser Welt helfen (Charity gründen: Happy Children)
Ich werde heute damit beginnen,
mein Leben so zu leben,
dass ich am Ende meines Lebens das Gefühl habe, 
ich habe alles
erlebt, was ich erleben wollte!

Viel Spaß, beim Erstellen Deiner Löffelliste. Nimm Dir einen ruhigen Moment und fang mal wieder an zu träumen, genauso wie Du es schon als Kind getan hast. Lass Dich treiben und stell Dir vor das Geld und Zeit keine Rolle spielt, wenn Du Deine Wünsche aufschreibst. Du wirst später sehen, dass sich diese Wünsche auf wundersam Weise erfüllen, wenn Du sie wirklich erreichen willst.

Lass Dich auf das Abenteuer ein, Dein

Frank Fuhrmann


Foto1: rgaudet17; Foto2: success timing; Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen