Samstag, 21. März 2020

Der Coronavirus - Wie kannst Du Dich vor ihm schützen

Es gibt zur Zeit kein anderes Thema: "Der Coronavirus!" Dein gewohnter Alltag wird mächtig durcheinander gewirbelt, Sorgen und Ängste, wie es weitergeht, machen sich breit. Wie kannst Du in einer solchen schwierigen Lage, dass Beste aus Deiner Situation machen? Wie kannst Du Dich schützen oder zumindest die bestmöglichen Vorkehrungen treffen, dass Du und Deine Angehörigen gesund bleiben? Zu aller erst, bitte nimm die Hinweise von der Regierung, den Forschungseinrichtungen oder des Gesundheitsministeriums sehr ernst. Du weißt ich konzentriere mich in meiner Arbeit auf die 4 Lebens-Energie-Quellen, den Körper, den Verstand, die Emotionen und die Seele. So lange Deine 4 Quellen sprudeln, angefüllt und in einem guten Gleichgewicht sind, kannst Du ein gesundes, leistungsfähiges, zufriedenes und erfülltes Leben bestreiten, auch in solchen Zeiten.

Dein Körper: Sorge für ein intaktes Immunsystem: - genügend Schlaf (7-8 Stunden)
                                                                                  - gesunde Ernährung (Saison)
                                                                                  - genügend Tageslicht & Sauerstoff
                                                                                  - Bewegung & Regeneration
                                                                                  - geniesse bewusst stressfreie Tage
                                                                                  - höre auf Deinen Körper, er redet 
                                                                                    täglich mit Dir

Dein Verstand: Achte auf Deine Gedanken: - trainiere Dir eine positive Grundeinstellung 
                                                                          an, zum Beispiel: in dem Du jeden Abend 
                                                                          drei Dinge aufschreibst die Dich tagsüber 
                                                                          glücklich gemacht haben
                                                                        - beobachte Deine unbewussten Gedanken
                                                                        - lebe im Hier und Jetzt, so reduzierst Du 
                                                                          Sorgen und Probleme, da Du nicht ständig in
                                                                          der Vergangenheit oder der Zukunft lebst
                                                                        - betreibe Gedankenhygiene und frage Dich ob
                                                                          Deine Gedanke wirklich war sind, oder ob es 
                                                                          Dir möglich ist Deine Gedankenketten zu 
                                                                          unterbrechen oder sie kürzer zu machen
                                                                        - lass Dich von den ständigen Nachrichten 
                                                                          nicht verrückt machen, doch nimm die 
                                                                          heutige Zeit ernst
                                                                        - gib Deinem Verstand, in diesen turbulenten 
                                                                          Zeiten, auch einmal eine Pause
                                                                        - anregende und gute Gespräche zu führen
                                                                        

Deine Emotionen: Erlebe positive Tage: - 3 positive Emotionen gleichen 1 negative aus
                                                                  - sammle viele positive Emotionen im Alltag, wie 
                                                                    es Dir möglich ist
                                                                  - schiebe Deinen emotionalen Schieberegler auf                  
                                                                    positiv ohne die negativen Emotionen dabei zu 
                                                                    unterdrücken, denn sie haben oft wichtige 
                                                                    Botschaften für Dich
                                                                  - pflege einen gesunden Humor und lache einfach 
                                                                    mal wieder
                                                                  - schenke anderen Zuneigung, Wertschätzung 
                                                                    oder Anerkennung, denn das füttert auch Deine 
                                                                    Emotionen. Geben ist ein sehr kräftiges Tool
                                                                    

Deine Seele: Deine innere Mitte: - einen Spaziergang in der freien Natur (Wald), unter 
                                                        Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen
                                                      - halte den Kontakt zur Familie per Telefon, Skype oder 
                                                        WhatsApp, besonders zu den Älteren 
                                                      - ruf mal wieder Deine Freunde an und frage sie, wie es 
                                                        ihnen gerade geht und ob sie gesund sind
                                                      - lebe täglich Deine Stärken und unterstütze so Deine 
                                                        Fähigkeit lösungsorientiert zu denken
                                                      - lebe ein Leben nach Deinen Werten und sei Dir dieser 
                                                        auch voll und ganz bewusst
                                                      

Als Sportler weiß ich, dass Du Ausdauer und Durchhaltevermögen mitbringen solltest, um Dein Leben so zu leben, wie Du es Dir vorstellst. Schaffst Du das, wirst Du ein gesundes, leistungsfähiges, zufriedenes und erfülltes Leben vor Dir haben. Triff heute eine klare Entscheidung, für eine bessere Zukunft, das wünscht Dir von ganzem Herzen, Dein

Frank Fuhrmann alias Dr. Happy
Foto1: tumisu; Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA



Weiterlesen...

Samstag, 22. Februar 2020

Elefantenweisheit

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich die Tiere eines gastierenden Zirkus beobachtet. Besonders lange habe ich zwei Elefanten beobachtet. Jeder von ihnen hatte nur einen kleinen Strick, um das rechte Bein gebunden, der dafür sorgte, dass diese Elefanten nicht weglaufen. Wenn er wüsste, dass er nur einmal kräftig ziehen müsste, um sich loszureißen, ohne sich groß anzustrengen dann wäre er frei. Doch der Elefant wurde schon als Baby darauf konditioniert, dass er nicht weglaufen kann. Wenn ihn ein Mensch mit Hilfe eines Strickes an einem Holzpflock festbindet. Denn damals als der Elefant noch sehr klein war, hat man ihm eine schwere Eisenkette um das Bein befestigt, die mit einer Eisenstrange im Boden verankert war. Das Elefantenkind hat dann immer wieder kräftig daran gezogen, sich abgemüht, bis es schließlich begriffen hat, dass es sich nicht befreien kann. So wuchs es auf. Und als es aufhörte es zu versuchen war der Mensch mit seiner Konditionierung erfolgreich. Der Elefant hatte verstanden, wenn er angekettet ist, dass er nicht mehr weg kann. Heute ist er erwachsen und sehr stark und trotzdem genügt es einen kleinen Strick, um den Fuß zu befestigen und er läuft nicht mehr weg. 

Genauso haben wir Menschen die eine oder andere Konditionierung. Die uns davon abhält Dinge zu tun, von denen wir glauben sie nicht zu schaffen. Wir haben in unserem Leben durch zwei, drei Misserfolge gelernt, dass wir keine großen Schritte machen können, dass wir keine großen Ziele erreichen können oder ähnliches. Diese Erfahrungen habe sich bei uns eingeprägt und so entstehen Glaubenssätze wie: „Ich schaffe das nicht, ich kann das nicht, darin war ich noch nie gut, dafür habe ich kein Händchen, koordinative Fähigkeiten hatte ich noch nie, soviel Mut kann ich nicht aufbringen, oder dafür bin ich viel zu schwerfällig.“ Kommt Dir der eine oder andere Satz bekannt vor? Löse Dich von solchen Konditionierungen, damit Du all das erreichen kannst was Du möchtest. Und sollte es etwas sein, dass Du noch nicht so gut kannst, kannst Du es immer noch antrainieren. Also schneide Deine Schnur durch und lebe ein freies und unbeschwertes Leben. Das wünsche ich Dir von ganzem Herzen, 

Dein Frank Fuhrmann alias Dr. Happy







Foto1: marinabridgerFoto2: Sasint; Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA




Weiterlesen...

Dienstag, 4. Februar 2020

Die Power-Murmeln

Lebe Dein Leben täglich selbstBEWUSSTER. Ich habe heute eine Übung für Dich mitgebracht, die Du ohne Probleme in Deinen Alltag und in jeden Lebensbereich integrieren kannst. Werde achtsamer und bewusster, besonders was Deine Gedanken, Worte und Handlungen angehen. Damit Dir diese Achtsamkeit etwas leichter fällt, habe ich eine besondere Übung aus dem Leistungssport ausgesucht. Sie hilft Dir dabei, achtsamer zu sein und zu bleiben. Deine Aufgabe ist zu beobachten, ob Du mit positiven oder negativen Gedanken und Emotionen unterwegs bist.
Besorge Dir bitte ein Säckchen mit acht (Power-) Murmeln. Dazu erhältst Du diesen Text, der Dir als Gebrauchsanleitung dient. Bevor Du beginnst, möchte ich Dir noch erzählen, wie diese acht Power- oder Glücksmurmeln den Weg vom Leistungssport zu Dir gefunden haben. Die Tennisprofis, mit denen ich zusammengearbeitet habe, mussten im Training ein Match unter ernsten Bedingungen spielen. Bei diesen Trainingsmatches bekamen die Spieler vier Murmeln in die rechte (positive) Hosentasche und vier Murmeln in die linke (negative) Hosentasche. Der Vorteil der Murmeln für die Achtsamkeit ist, dass sie durch ihr Gewicht gut zu hören sind. So wird jeder Spieler an die Übung erinnert, und die Murmeln geraten nicht in Vergessenheit.
Während des Spiels wurden die Körpersprache, Gesten, Mimik und Äußerungen der Spieler genau analysiert. Geht ein Spieler nach einem gespielten Punkt mit hängendem Kopf, fluchend oder gar Schläger werfend über den Platz, so muss er eine Murmel aus der positiven Tasche in die negative stecken. Sollte der Spieler aber mit aufrechtem Gang, sich selbst aufbauend oder mit konstruktivem Feedback über den Platz gehen, durfte er eine Murmel von der linken, negativen in die rechte, positive Tasche wechseln. Ziel war, dass am Ende des Matches möglichst alle oder viele Murmeln in der rechten, positiven Tasche gelandet waren.

Deine Glücksmurmeln machen dir
bewusst, ob du dein Leben mit 
positiven Gedanken und positiven Emotionen lebst!

Nun zu Deiner Übung. Ich bitte Dich, mit den Murmeln das gesamte Wochenende zu arbeiten. Also platziere vier Murmeln in Deine rechte, positive Hosentasche und vier Murmeln in die linke, negative Hosentasche. Achte darauf, wie Du Dich über den Tag hin verhältst und mit welchen Gedanken Du unterwegs bist. Hast Du eher negative Gedanken und negative Emotionen oder eher positive? Die Murmeln helfen Dir, die Übung nicht zu vergessen, achtsam dran zu bleiben und zu trainieren. Ich wünsche Dir viele Murmeln in Deiner rechten Hosentasche, Dein


Frank Fuhrmann







Foto1: Melly95Foto2: fernandozhiminaicela; Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA


Weiterlesen...

Mittwoch, 22. Januar 2020

Der goldene Buddha

Wenn Du jemals in Thailand warst, hast Du vielleicht den Tempel des goldenen Buddha besucht. Millionen von Menschen aus der ganzen Welt besuchen diesen Tempel jedes Jahr. Warum ist diese goldene Buddha-Statue so beliebt? Nun, es gibt drei Dinge: Erstens, es ist die weltweit größte Buddha-Statue aus reinem Gold. Nicht vergoldet, sondern aus reinem Gold. Jedes Gramm von ihr ist reines Gold. Zweitens, es gibt eine erstaunliche Geschichte dahinter. Du wirst die Geschichte lieben, wenn Du sie hörst. Drittens, sie enthält eine lebensverändernde Botschaft. 

An einem kalten Morgen im Jahr 1955 reinigte ein alter Mönch den Tempel, in dem er lebte, und setzte sich zum Beten hin. Im Inneren des Tempels befand sich eine riesige Statue des Buddha. sie war aus getrocknetem Lehm hergestellt. Als der Mönch zu Füssen des Lehm-Buddha saß und anfing zu beten, kamen einige Regierungsbeamte und klopften an die Tempeltür. „Dieser Tempel wird abgerissen werden. Wir werden diese Statue in einen anderen Teil der Stadt bringen. Du kannst dort beten“, sagten sie. Der Mönch war fassungslos. Er hatte in diesem Tempel gebetet, solange er sich erinnerte. Es war das einzige Zuhause, das er kannte. Soweit er beurteilen konnte, existierte dieser Tempel schon seit Jahrhunderten. Und er sollte abgerissen werden? Plötzlich? Aber warum? Die Beamten erklärten, dass eine neue Nationalstraße gebaut werden sollte, und diese ginge direkt durch diesen Tempel. So wurde ein Kran gebracht und die Statue hochgehoben und in einen anderen Teil der Stadt gebracht. Dabei wurde die Statue leicht beschädigt und es gab hier und da Risse. Es brach dem alten Mönch das Herz. In dieser Nacht konnte er nicht schlafen. Mit einer Taschenlampe in der Hand und Tränen in den Augen begann er, die Statue zu inspizieren. Es war das Geheimnisvollste, was er je in seinem Leben gesehen hatte. Die Neugierde überwältigte ihn und er fing an, an den Ritzen etwas Ton wegzumeißeln. Während er dies tat, fingen Teile der Statue an, herunterzufallen, und bald fielen schnell große Stücke heraus. In wenigen Augenblicken war die alte Tonstatue nicht mehr da. An ihrer Stelle stand eine prächtige goldene Statue, die in ihrer ganzen Pracht glänzte. Der alte Mönch mochte seinen Augen nicht trauen und schluchzte wie ein Kind, voller Freude und Entzücken. Am nächsten Morgen versammelte sich die ganze Stadt, um diese imposante Statue aus reinem Gold zu sehen.
Wie kam es zu dieser Transformation, fragten sie sich. Bald begannen die Experten, das Geheimnis zu erforschen und fanden eine Antwort. Die Statue war eben nicht wirklich eine Tonstatue. Sie war schon immer eine goldene Statue, seit Hunderten von Jahren. Dann, irgendwann im 18. Jahrhundert, griffen die burmesischen Invasoren Thailand an. Sie massakrierten das Volk und plünderten das Gold. Aber die Mönche dieses Tempels hatten eine brillante Idee, um die goldene Statue des Buddha zu schützen. Bevor die Eindringlinge ankamen, verputzten die Mönche die Statue mit Steinen, Ton und Lehm. Als die Eindringlinge die Statue aus Ton sahen, ignorierten sie sie, weil sie für sie wertlos war. Jahrzehnte und Jahrhunderte vergingen. Generationen von Menschen kamen und gingen. Es kam eine Zeit, in der es niemanden mehr gab, der das Geheimnis des goldenen Buddha kannte. So gab es also nur noch den Buddha aus Ton, den die Menschen sahen und kannten – bis zu diesem schicksalhaften Tag im Jahr 1955. Das ist also die Geschichte hinter der Statue des goldenen Buddha.

Welche Botschaft steckt hinter dieser Geschichte für Dich? Die Botschaft ist sehr einfach und präzise: "In Dir ist ein goldener Buddha!" Ja, es gibt einen goldenen Buddha in Dir, der rein, funkelnd und prächtig ist. Aber Du hast ihn versteckt unter einer Schicht aus Angst, Schuld und Zweifel. Vielleicht zum Schutz vor der Außenwelt? Hast Du sie mit negativem Denken und einem schlechten Selbstbild von Dir selbst überdeckt? Hast Du überhaupt vergessen, dass in Dir ein goldener Buddha steckt? Er wartet darauf, dass Du ihn von den Lehmschichten befreist, die Du im Laufe der Jahre aufgetragen hast. Er fleht Dich an, ihn aus der Gefangenschaft zu befreien, und von den Einschränkungen, die Du ihm so lange auferlegt hattest. In Dir ist Dein goldener Buddha. Er will in seiner ganzen Pracht erstrahlen. Er will die Welt mit seinem Glanz erhellen. 
Lass die Angst los. 
Lass die Zweifel los. 
Lass die Schuld los.
Lass die Fehler los, die Du in der Vergangenheit gemacht hast.
Lass all die Erfahrungen los, die Dich konditioniert haben.
Lasst den Ton herunterfallen.
Lass los, lass einfach los. 
Und glänze! Leuchte mit Liebe, Leidenschaft und Glückseligkeit. Lass den goldenen Buddha erstrahlen. Einige goldene Buddhas leben und sterben auf der Erde als Ton-Buddhas, ohne zu wissen, welche Brillanz sie in sich tragen. Einige Buddhas verlieren ihren Ton und werden enthüllt, wenn sie einen schrecklichen oder schockierenden Vorfall erleiden, genau wie in der Geschichte. Einige Goldene Buddhas kommen aus ihren Ton-Kokons heraus und offenbaren ihre goldene Brillanz, wenn sie die Wahrheit darüber kennen, was sie sind ….Und Du kennst die Wahrheit, goldener Buddha! Veröffentlicht von  2019


Viel Spaß beim entdecken Deines goldenen Buddhas, Dein


Frank Fuhrmann







Foto1: father150Foto2: Glavo; Foto3: geralt; Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA





Weiterlesen...

Mittwoch, 8. Januar 2020

Mein Start ins neue Jahr

Ich begrüße Dich da draußen ganz herzlich, in diesem neuen Jahr.  Wie bist Du ins neue Jahr gekommen? So wie geplant oder war alles anders? Hattest Du die besten Freunde um Dich oder warst Du bei dieser Jahreswende ganz alleine? Auf alle Fälle wünsche ich Dir von ganzem Herzen ein gesundes, erfolgreiches, zufriedenes und erfülltes Jahr 2020. Ich hatte ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise der Familie. Doch das alte Jahr war insgesamt sehr anstrengend und die Weihnachtsfeiertage haben nicht gereicht, um meine Akkus wieder aufzufüllen. Mir fehlte noch etwas, um die eigene Energie wieder ganz herzustellen. Ich meditierte und nahm mir Zeit für mich, um herauszufinden, was ich noch bräuchte, damit ich den Jahreswechsel mit Freude begrüßen kann. 
Mein Kraftort sind die Berge. Also schaute ich im Internet wo meine Frau und ich die Silvesternacht verbringen konnten. Es ging uns nicht um eine große Feier. Es sollten qualitativ hochwertige Stunden für uns zwei werden. Und das Universum meinte es gut mit uns, denn wir fanden noch ein freies Doppelzimmer in der Nähe von Schwangau. Von dort hat man einen herlichen Blick auf die verschneiten, ruhig da liegenden und majestätisch anmutenden Berge der Voralpen.
Ich spüre immer schon die positive Energie der Berge, wenn ich auf der Autobahn fahre und sich die Bergsilhouette am Horizont aufbaut. Ach, einfach herrlich. Wir fuhren zu unserem Hotel, schnappten unsere Laufsachen und liefen in die Richtung der beiden Schlösser, Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau, um eine Runde um den Albsee zu joggen. Denn in den letzten Monaten hatten wir unseren Körper, aus Zeitgründen sehr vernachlässigt. Es ist so herrlich, diese frische Bergluft, die Ruhe des Waldes und wir im Einklang mit uns und unserem Körper. Ich habe es sehr genossen und den ganzen Balast des alten Jahres einfach abgeworfen. Ich spürte wie ich ohne das "GEWICHT" viel leichter laufen, freier atmen und länger durchhalten konnte. Die Kraft die von den Bergen ausgeht ist phänomenal, dabei sind sie einfach nur da. Sie scheinen unverwundbar und beobachten alles was zu ihren Füßen passiert. Aber sie nehmen nur wahr, sie bewerten nicht und das gibt ihnen ihre Kraft. Ich habe mir die Zeit genommen, meine Ziele für 2020 zu visualisieren. Nun gehe ich mit aufgeladenen Batterien wieder zurück in den Alltag und freue mich auf alle Herausforderungen.

Viel Spaß beim Erreichen Deiner Ziele, Dein



Frank Fuhrmann







Foto1: nickgesellFoto2: TeeFarm; Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA




Weiterlesen...

Sonntag, 22. Dezember 2019

Dr. Happy = Frank Fuhrmann

Mein zweites Buch ist fertiggestellt und auf Amazon zu finden. Es ist das erste Buch einer ganzen Buchreihe mit dem Titel Dr. Happy ... . Dieses Buch heißt "Dr. Happy Nächster Halt Energietankstelle. In dem Buch geht es um die 4 Lebens-Energie-Quellen, den Körper, den Verstand, die Emotionen und die Seele. Durch Dein SelbstBEWUSSTES Leben ist es möglich die täglichen EnerghieRÄUBER und EnergieGEBER zu erkennen. 
Dr. Happy empfiehlt – Nächster Halt Energietankstelle Hallo du da draußen. Möchtest du ein gesundes, leistungsfähiges, zufriedenes und motiviertes Leben führen? Dann ist dieses Buch genau das richtige für dich. Es enthält kein Allheilmittel aber eine super Methode, um all das oben genannte zu erreichen. Aber nur, wenn du auch ins Umsetzten kommst. Viel- leicht hast du das eine oder andere schon mal gehört, doch ich bin sicher, dass du noch viel mehr unternehmen kannst, um ein gesundes, erfolgreiches und erfülltes Leben zu führen. Die Tage an denen du drei Stunden willenlos Fernsehen schaust und dich danach darüber ärgerst, sind gezählt. Du hast besseres zu tun. Hast du nicht auch oft das Gefühl, dass du nicht dein eigenes Leben lebst, sondern das dein Leben gelebt wird? Häufig bist du den gesamten Tag im Autopilot Modus unterwegs, wunderst dich wie schnell die Zeit vergeht und du mal wieder nichts für dich getan hast. All diese Punkte sind in der heutigen schnelllebigen Zeit schon fast an der Tagesordnung. Dann noch dieser Leistungs- und Termindruck! Ständig muss alles immer schnell, besser und genauer erledigt werden. Wo bleibt da der Mensch? Wo bleibst du?! Leider rutschst du oft in den Hintergrund und das geht gar nicht! Doch ab jetzt unterstützt dich Dr. Happy!

Aber wer ist dieser Dr. Happy eigentlich?
Er ist kein richtiger Arzt, aber er weiß eine Menge.
Er ist kein Quertreiber, aber er möchte dich wachrütteln.
Er ist kein Dauergrinser aber er weiß, wie wertvoll eine positive Grundeinstellung ist.

Er möchte, dass du gesund alt wirst und dein Leben mit Freude und Genuss leben kannst. 


Doch das ist nicht immer einfach so umsetzbar. Genauso wie ein Sportler tägliches Training braucht, benötigst auch du tägliches Training, um Deine Lebensenergie hoch zu halten. Schaffst du es, dann wird dein Lohn ein gesunder Körper, ein leistungsfähiger Verstand, eine emotionale Intelligenz und eine Seele im Gleichgewicht sein. Aber das bedarf Achtsamkeit, bewusstere Wahrnehmung und die Bereitschaft, etwas zu verändern.
Du und nicht dein Umfeld bestimmst dein Leben, nicht die Industrie oder die Politiker. Was möchtest du erreichen und was benötigst du, um es umzusetzen? Sehr viel Energie und genau darum geht es in diesem Buch. Sammle dir so viel Lebensenergie an wie du tragen kannst, dein Körper wird es dir danken.
Aktiviere mit meiner Unterstützung deine 4 Lebens- Energie-Quellen: den Körper, den Verstand, die Emotionen und die Seele, für deine Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Zufrieden- heit und die innere Balance! Und wie du all das schaffen kannst, zeige ich dir in diesem Buch.
Ich freue mich sehr auf dich, Dein Frank Fuhrmann alias Dr. Happy







Foto1: Kollwitz MediaFoto2: Kollwitz MediaGrafikdesign: KOLLWITZ MEDIA

Weiterlesen...

Montag, 2. Dezember 2019

Das Positivitäts-Verhältnis

Heute geht es mir um Deine Emotionen. Dieser Test ist ein wunderbarer Einstieg, um sich mit seinen Emotionen, sowohl positiv wie auch negativ einmal bewusst auseinander zu setzen. Wie in dem Gedicht „Gästehaus“ von Rumi, indem es heißt, Du sollst alle Emotionen an der Tür willkommen heißen. Damit Du ein Gefühl für die täglich aufkommenden Emotionen bekommst und sie auch benennen kannst, habe ich Dir heute den ‚Positivity Ratio Test’ (den Positivitäts-Verhältnis-Test; https://www.positivityratio.com) von Barbara L. Fredrickson mitgebracht. 

Dieser Test ist ein gutes Werkzeug, um sich tiefer mit den eigenen Emotionen zu beschäftigen. Doch was bedeutet Positivity Ratio eigentlich? Er zeigt Dir, in welchem Verhältnis Deine positiven und negativen Emotionen im Verlauf eines Tages zueinanderstehen. Das Ziel ist, dass die positiven Emotionen am Ende eines Tages überwiegen und er gibt Dir Anhaltspunkte darüber, wie Du innerhalb der letzten 24 Stunden emotional unterwegs warst. 
(© Daniela Blickhan (2015); Positive Psychologie: Ein Handbuch für die Praxis; Seiten 66-67; Original von Barbara L. Fredrickson (2011) http://www.positivityratio.com (Übersetzung von Daniela Blickhan))


Der Test zur Positivity Ratio: Wie hast Du Dich gestern gefühlt? Trage das heutige Datum oben ein und betrachte die vergangenen 24 Stunden. Nutze die folgende Skala um Deine Emotionen einzuschätzen und trage das Ergebnis, wie intensiv du diese Emotionen gespürt hast, auf die im Anschluss folgende Tabelle ein. 
Skala: 0 = gar nicht; 1 = ein wenig; 2 = mäßig; 3 = ziemlich; 4 = sehr stark
Was ist das stärkste Ausmaß, in dem du dich ... gefühlt hast?

Datum: ..............................

... heiter, albern oder amüsiert
... wütend, irritiert, verärgert
... beschämt, erniedrigt, bloßgestellt
... ehrfurchtsvoll, voller Staunen oder Bewunderung
... geringschätzend, verachtend, höhnisch
... angewidert, geekelt, abgestoßen
... verlegen, errötet, befangen
... dankbar, anerkennend, verständnisvoll
... schuldig, reumütig, tadelnswert
... hasserfüllt, misstrauisch, argwöhnisch
... hoffnungsvoll, optimistisch, ermutigt
... inspiriert, angehoben, unterstützt
... interessiert, wach, neugierig
... freudig, glücklich, froh
... Gefühle von Liebe, Nähe, Vertrauen
... stolz, selbstbewusst, zuversichtlich
... traurig, niedergeschlagen, unglücklich
... ängstlich, furchtsam, besorgt
... gelassen, zufrieden, friedvoll
... gestresst, nervös, überfordert

Auswertung des Tests:
Addiere alle Zahlenwerte der positiven Emotionen zusammen, das sind die fetten und gerade geschriebenen Begriffe. Allerdings nur die 2,3 und die 4, die 1 wird nicht mit addiert (dies ist = Summe 1). Addiere nun die negativen Emotionen zusammen, das sind die kursiv geschriebenen Begriffe (dies ist = Summe 2). Nun teile die Summe 1 durch die Summe 2 (1:2), so erhältst Du den Tagesdurchschnitt Deiner Gefühle. Um einen positiven Tag erlebt zu haben, sollte das Ergebnis 3 oder höher sein.

Bei diesem Test gibt es kein richtig oder falsch, aber er gibt Dir die Möglichkeit Deine emotionale Intelligenz zu erhöhen. Er kann Dir zeigen ob Du aus einer Talsohle schnell wieder herauskommst oder ob Du in ihr gefangen bist. Dann solltest Du Dir aber auch professionelle Hilfe holen, damit Du Dein Leben wieder mit Freude leben kannst. Er gibt aber auch Aufklärung darüber, welche Emotionen Du häufiger spürst und Du kannst Dich fragen warum das so ist, im Negativen aber auch im Positiven.

Viel Spaß beim erkunden Deiner Emotionen, Dein

Frank Fuhrmann







Foto1: klimkinFoto2: geralt; Foto3: Shutterstock; Grafikdesign: KOLLWITZ MEDIA






Weiterlesen...